Sprache:  Deutsch /  Italiano /  English
Service:  Kontakt /  Presse /  Download /  Intranet
EWO
Aktuell
Unternehmen
Projekte
ewoIndividual
Large Area Lighting
Outdoor Lighting
Architectural Lighting
Urban Furniture
ewoLAB
Pressemitteilungen
ewo in der Presse
ewo entwickelt zuverlässige Beleuchtungslösungen für die extremen klimatischen Bedingungen der Thule Air Base in Grönland und des sibirischen Flughafens Yakutsk
In Yakutsk, der Hauptstadt der Teilrepublik Sacha im russischen Föderationskreis Ferner Osten werden im Winter bis zu minus 50 Grad Celsius gemessen, das führte bei allen bisher eingesetzten Leuchten zu Problemen. Das Kurtatscher Unternehmen ewo hat die Herausforderung angenommen und eine neue Lösung entwickelt: Das Betriebsgerät des Flächenstrahlers F32 wurde in eine externe Box verbaut und mit einem Temperatursensor versehen, der ein Heizelement steuert. So können die Betriebsgeräte auf einer konstanten Temperatur gehalten werden und das Anspringen der Leuchten ist auch
bei extremer Kälte kein Problem mehr.

Die Thule Air Base in Grönland ist der nördlichste Stützpunkt der Vereinigten Staaten. Die Militärbasis wurde 1953 fertiggestellt und gehört seit 1992 zum Weltraumkommando der Luftwaffe. Sie beherbergt vor allem wichtige Infrastruktur des Raketenabwehrprogramms der Vereinigten Staaten und Kanadas. Zum Areal gehört auch ein 407 Meter hoher Sendemast für militärischen Langwellenfunk; er ist der höchste Mast nördlich des Polarkreises in der westlichen Hemisphäre. Für die Vorfeldfläche eines Hangars hat ewo eine neue Beleuchtungslösung entwickelt. Um die Funktion verlässlich zu sichern, wurden die Betriebsgeräte der Flächenstrahler in einen Schaltschrank im Hangar integriert und über Heizkabel mit den Leuchten an der Hangarwand verbunden. Wieder ist ewo weltweit Pionier in der Bewältigung von besonders schwierigen Beleuchtungsaufgaben.

Pressebilder

>> Pressemitteilung (PDF)

ewo Leuchte UN in Sammlungsausstellung des Museums für Gestaltung Zürich
Die vom Kurtatscher Unternehmen ewo gemeinsam mit dem Schweizer Designer Jörg Boner entwickelte Leuchte UN wurde kürzlich für die staatliche Schweizer Designsammlung angekauft und ist ab 27. September 2014 in der Ausstellung "100 Jahre Schweizer Design" im neuen Schaulager des Museums für Gestaltung Zürich zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung am 26. September 2014 im Toni-Areal in Zürich West. Zu sehen bis 08. Februar 2015.


ewo entwickelt und produziert hochwertige Lichtsysteme für öffentliche Räume. Ziel ist es, für jede Aufgabe und Konstellation die optimale Lösung zu finden. Das zentrale Element unserer Systeme und modularen Techniken ist eine LED Einheit, die zuletzt im Januar 2014 erneuert wurde. Sie ermöglicht zielgerichtete, energiesparende und nachhaltige Lösungen. Die Leuchte UN bietet avancierte LED- Technologie mit vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten. Mehr dazu und zu unseren Produkten und Projekten unter:
www.joergboner.ch
http://www.museum-gestaltung.ch/de/ausstellungen/jahresprogramm-2014/100-jahre-schweizer-design/


Pressebilder

Light+Building 2014
ewo präsentiert auf der „Light + Building“ neben Bewährtem auch interessante Neuheiten: ein optimiertes Erscheinungsbild der Lichtsysteme durch eine flächenbündige Glasabdeckung, mehr Flexibilität bei der Anpassung der Lichttechnik durch justierbare Lichteinheiten, Erweiterung der Serie F-System um zusätzliche Leistungsvarianten und Ergänzung um eine weitere Lichtverteilung für die Hallenbeleuchtung sowie die Produktneuheit „PV“, eine indirekte LED Mastaufsatzleuchte.

>> Pressemitteilung (PDF)
>> Neuheiten (PDF)

Pressebilder

Light+Building 2012
Im Zuge der Light+Building in Frankfurt stellt ewo zahlreiche Produktneuheiten und Entwicklungen vor. Zwei Produkte, die mit hoch- leistender Lichttechnologie und hochwertiger Gestaltung Schwerpunkte unserer Entwicklung markieren, möchten wir Ihnen näher vorstellen: den LED-Flächenstrahler F32 sowie die Mastleuchte UN.

UN luminaire: Designer Jörg Boner entwickelt ein Produkt mit fließenden Übergängen zwischen Mast und Leuchtenkopf, das hochleistende LED-Technologie aufnimmt

Mit dem LED-Flächenstrahler F32 zeigt ewo den erfolgreichen Einsatz von LED-Technologie für Hochmastanlagen.

>> Pressemitteilung UN (PDF)
>> Pressemitteilung F32 (PDF)

Pressebilder UN 72dpi (ZIP 6,38 MB) / 300dpi (ZIP 32,70 MB)
Pressebilder F32 72dpi (ZIP 6,38 MB) / 300dpi (ZIP 41,80 MB)


Flughafenvorfeld-Beleuchtung, Innsbruck
Die Vorfeld-Beleuchtung am Flughafen Innsbruck: ewo löst die Aufgabenstellung weltweit erstmalig komplett mit energiesparender LED-Technologie.

>> gesamte Pressemitteilung (PDF)

Pressebilder 72dpi (ZIP 6,4 MB)
Pressebilder 300dpi (ZIP 51,3 MB)


ewo setzt LED-Großflächenbeleuchtung im Hafen von Venedig um
ewo, Hersteller von hochwertigen Lichtsystemen für den öffentlichen Raum, setzt für die Beleuchtung des 90.000 m² umfassenden Hafenterminals „Molo di Ponente“ in Venedig, Italien das Hochmastsystem „T-System“ mit LED-Technologie ein. Das in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro TiFS Ingegneria im Auftrag der Hafenverwaltung Venedig entwickelte Projekt überzeugt mit einem nachhaltigen Produkt-Konzept und einem deutlich reduzierten Energie- und Wartungsaufwand.

>> gesamte Pressemitteilung (PDF)

Pressebilder 72 dpi (ZIP - 1,3 MB)
Pressebilder 300 dpi (ZIP - 37 MB)


ewo setzt LED-Großflächenbeleuchtung in Calcinate um
ewo, Hersteller von hochwertigen Lichtsystemen für den öffentlichen Raum, setzt für die Beleuchtung eines zentralen Verkehrsknotenpunktes in Calcinate, Italien mit „T-System“ erstmals LED-Technologie für die Großflächenbeleuchtung ein. Das in Zusammenarbeit mit dem Planungsbüro Battistini im Auftrag der Provinz Bergamo entwickelte Projekt setzt mit 40% Energieeinsparung im Vergleich zu einer herkömmlichen NAV-Flutlichtanlage neue Maßstäbe im Hinblick auf energieeffiziente Beleuchtung.

Gesamte Projektbeschreibung (PDF)

Interview zum Projekt (PDF)


ewoLED: 17 neue Lichtsysteme für den öffentlichen Raum – präsentiert auf der Light + Building 2010
ewo, Hersteller hochwertiger und individueller Lichtsysteme für den Außen- und Innenbereich lanciert 17 neue LED-Systemleuchten zur Light and Building, der Weltleitmesse für Architektur und Technik. Die Modelle unterscheiden sich in ihrer Materialität und Form, basieren jedoch alle auf der zertifizierten ewoLED-Technik. Unter den Neuheiten ist auch das Modell „PA“, das die Mailänder Lichtdesigner Ferrara Palladino e Associati gestalteten.

>> gesamte Pressemitteilung (PDF)

Pressebilder 72dpi (ZIP, 130 KB)
Pressebilder 300dpi (ZIP, 1.3 MB)