FLUGHAFEN HANNOVER, VORFELD-BELEUCHTUNG 1
FLUGHAFEN HANNOVER, VORFELD-BELEUCHTUNG 2
FLUGHAFEN HANNOVER, VORFELD-BELEUCHTUNG 3
1 2 3

FLUGHAFEN HANNOVER, VORFELD-BELEUCHTUNG

Der Flughafen Hannover rüstet zwölf Hochmasten mit LED-Flächenstrahlern vom Typ F32 aus – eine der bis dato größten LED-Anlagen in diesem Anwendungsbereich.

Die Vorteile für den Flughafen liegen dabei auf der Hand: Neben einem reduzierten Energieverbrauch und verringertem Wartungsaufwand werden die Flugzeug-Parkpositionen nun blendungsreduziert, wesentlich gleichmäßiger und gezielter ausgeleuchtet. Die weiße Lichtfarbe mit hohem Farbwiedergabewert (CRI > 70) leistet darüber hinaus einen wichtigen Beitrag für optimale Arbeitsbedingungen am Flugfeld: Farben können nun unterschieden werden, das Lesen von Dokumenten wird deutlich leichter.

Der Flughafen Hannover führt in der damals erschienenen Pressemeldung neben der Wirtschaftlichkeit und dem Umweltaspekt noch weitere technische Aspekte wie die einfache Bedienbarkeit und Dimmbarkeit auf, die schlussendlich den Ausschlag für die Entscheidung gegen konventionelles Natriumdampflicht oder Halogenlicht und für die moderne LED-Technik gegeben haben.

Ein kurzer Videoclip, der anlässlich der Inbetriebnahme der Anlage veröffentlicht wurde, findet sich hier.

Project: HANNOVER AIRPORT, APRON
Product: F-SYSTEM
Location: HANNOVER, GERMANY
Planner: AEROPLAN SEITERLE ENGINEERING AG
Client: HANNOVER AIRPORT
Project year: 2012
Photography: MARKUS LINDERT

ewo srl - via dell'Adige 15 - IT-39040 Cortaccia (BZ) - T +39 0471 623087 - mail@ewo.com - P.IVA IT 01603000215