1 2 3 4 5 6 7 8

RIED IM INNKREIS

Im Spätsommer 2015 wurde „Österreichs größte Begegnungszone“ eingeweiht. Die neue Altstadt von Ried ist das Ergebnis eines ambitionierten und ganzheitlichen Konzepts der Stadterneuerung. Eine neue Straßenführung und viele weitere architektonische Maßnahmen steigern die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt: unterschiedliche Straßenbeläge und Bepflasterungen, Beplankungen mit Holz, die Schaffung von Nischen mit Bänken, mehr Raum für Fußgänger und Cafés. Mit etwa 250 Lichtpunkten trägt die Beleuchtungslösung von ewo zu einer natürlichen, angenehmen Atmosphäre bei und fügt sich formal in das Altstadtambiente.

Unter vielen möglichen Konfigurationen wählte der Lichtplaner Christian Ragg eine Kombination aus Architekturleuchten der P-Serie und dem Outdoor-System CO mit einigen maßgeschneiderten Anpassungen. Das Konzept sah unter anderem die Integration der bestehenden Seilspannzüge über den Straßen vor. Dafür statteten wir die Straßenleuchten mit einer speziellen Anbindung aus. Innerhalb der Leuchten ermöglicht die modulare LED-Lichteinheit die individuelle Einstellung jedes einzelnen Lichtpunktes in Bezug auf Lichtstärke und Ausstrahlcharakteristik. So konnten wir auf die zum Teil erheblichen Variationen in der Straßenlandschaft reagieren und die sechs Straßenzüge gleichmäßig ausleuchten.

Zudem werden die Altstadtgebäude in Szene gesetzt. Dafür sorgen 111 schmale Lichtstreifen, die jeweils zwischen den einzelnen Fassaden vertikal nach unten gelenkt werden. Für das Projekt fertigten wir eine Variante an, die es ermöglicht, den Lichtpunkt zu drehen und die Entfernung von der Wand durch einen Schiebemechanismus variabel einzustellen. Die Architekturbeleuchtung wird ergänzt durch Wandfluter in einer speziell entwickelten Gehäuseform. Sie tauchen an einem Kreuzungspunkt zwei gegenüberliegende Fassaden gleichmäßig und flächig in weiches Licht.

RGB-Strahler ergänzen bei Bedarf die innenstädtische Beleuchtung. Ihr Farbton kann zentral ferngesteuert werden. Sie erleichtern die Orientierung auf dem Weg zwischen dem Rathaus und dem neuen Einkaufszentrum. In ihrer Gesamtheit unterstützt diese Lösung eine neue, am Menschen orientierte Stadtgestaltung. Eine Erweiterung aus dem Stadtkern heraus in die Peripherie von Ried hinein ist geplant.

Project: RIED IM INNKREIS
Location: RIED IM INNKREIS, AUSTRIA
Client: STADTVERWALTUNG RIED
Lighting Designer: CHRISTIAN RAGG
Project year: 2015
Photography: OSKAR DA RIZ