ewo realisiert hochwertige Lichtsysteme für öffentliche Räume. Am Standort des Familienbetriebs in Südtirol werden Produkte entwickelt, die Orte zum Leuchten bringen: Straßen, Plätze und Gebäude; Spazierwege, urbane Treffpunkte und Flughäfen. Eine modulare LED-Einheit ist Basis für nachhaltige und energiesparende Beleuchtungsszenarien in beliebiger Größenordnung. Mit seiner fortschrittlichen Technologie, differenziertem Know-how und kreativer Offenheit ist das Unternehmen zum Schrittmacher der Branche geworden. Auch in anspruchsvollen Umgebungen liefert ewo passgenaue Lösungen der Verteilung, Begrenzung und Steuerung von Licht, die zu einem Qualitätsmerkmal in der Gestaltung des öffentlichen Raums geworden sind.


ewo Facts

ewo wurde im Jahr 1996 von Flora Kröss und Ernst Wohlgemuth gegründet und entwickelte sich aus dem Betrieb einer Metallmanufaktur in Sarnthein. Produkte und Lösungen des Südtiroler Unternehmens werden eingesetzt in den Bereichen:

• Flughafen und Logistik
Leistungsfähige Hochmastsysteme für große Flächen

• Öffentlicher Raum
Maßgeschneidertes Licht in innerstädtischen Umgebungen

• Architektur und Kultur
Konfigurierbare Systeme im gebauten Kontext

• Straße und Verkehr
Präzise, bedarfsorientierte Lösungen für sichere Mobilität

Die Reihe ewoLAB initiiert Projekte mit Künstler/innen, Designer/innen und Architekt/innen und setzt sich dabei auf unterschiedlichen Ebenen mit der Ressource Licht auseinander.

Unternehmenssitz: Kurtatsch im Raum Bozen in Südtirol (Italien); Niederlassungen in Österreich, Deutschland und Dänemark; weitere europäische und internationale Partner.

Anzahl Mitarbeiter: > 80