1 2 3

VILLA SELIGMAN, FRANKFURT AM MAIN

Mit einem Bankhaus in Frankfurt am Main baute die nordamerikanische Firma J. & W. Seligman & Co. im Jahr 1870 ihr Europageschäft aus. Auch knapp 150 Jahre später, in Nachbarschaft der Bürotürme globaler Finanzinstitute, repräsentiert die denkmalgeschützte Villa Seligman souverän die Eleganz der Gründerzeit. Nach einem Update der Außenbeleuchtung kommt ihre Fassade aus rötlichem Sandstein nun auch nachts optimal zur Geltung. Bei diesem Projekt unterstützte ewo die licht- und gebäudetechnische Arbeit der electronica GmbH.

Lichttechnische Entwürfe verschiedener Szenarien und Tests vor Ort standen am Anfang des Projektes. Die Renderings und Messdaten daraus erleichterten die Planung der Projektbeteiligten und ermöglichten verlässliche Absprachen mit dem Denkmalschutz. Die im Frankfurter Westend realisierte Lösung stellt eine perfekte Anpassung an das Objekt dar – in Sachen Lichtbegrenzung, Helligkeitsverteilung, Farbwirkung der angestrahlten Fläche und Anbringung der Technik.

Da bauliche Änderungen an der Außenmauer nicht in Frage kamen, wurden – bis auf die Balkonbeleuchtung – alle Lichtquellen in den Boden eingelassen. P200-Leuchten von ewo, in einem äußeren und inneren Kranz um das Haus platziert, setzen dessen unteren und oberen Teil in Szene. Die Lichtfarbe von 3.000 K sorgt für einen warmen Farbton. Betrachter empfinden die Farbe der Fassade nachts ähnlich wie am Tage.

Wir haben ein neues Gehäusemodell speziell für die Villa Seligman entwickelt: Es ist aufgrund seiner Form – auch am Balkon – von außen nicht sichtbar und beschränkt gleichzeitig die Lichtverteilung präzise auf die Dimensionen des Bauwerks. Verschiedene Optiken stehen für den Einbau zur Verfügung. Dadurch kann der Beleuchtungskegel jedes einzelnen Lichtpunktes individuell angepasst werden. Die Lichtkegel bilden ein symmetrisches Ganzes, auch wenn wir bei der Platzierung auf Unregelmäßigkeiten am Boden Rücksicht nehmen mussten. Die Lampengehäuse sind nicht nur speziell gegen mechanische Zerstörung gesichert, sondern auch gegen Wettereinwirkungen; das Vakuumventil verhindert eine mögliche Kondensbildung, selbst bei einer Öffnung im Freien. So fein austariert diese Lösung ist, so langlebig ist sie – und gleicht auch in diesem Punkt dem Charakter der Villa.

Project: VILLA SELIGMAN
Product: P200
Location: FRANKFURT AM MAIN, DEUTSCHLAND
Client: ELECTRONICA GMBH
Project Year: 2014
Photography: ACHIM REISSNER